WERDEN SIE IHR EIGENER CHEF

Der Erfolg hängt von der Vorplanung ab, bei der ich Sie unterstütze.

Die Idee

Am Anfang steht die richtige Idee, in welcher Branche ich mich verwirklichen möchte. Ob Sie in Ihrem erlernten Beruf, oder als Quereinsteiger in einer anderen Branche, ein Unternehmen gründen wollen. Diese erste Überlegung kann bereits über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.
Doch hüten Sie sich vor Ideen, deren Erfolg von vorne herein zum Scheitern verurteilt sind.

Nicht jede Idee ist eine gute Idee

Alleine 1600 Dönerläden gibt es insgesamt in Berlin. Zusammen verkaufen sie täglich 400.000 Döner.
- Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24907508 ©2017
Wer dann denkt, ein Dönerladen in Berlin könnte ihm zu Wohlstand und Anerkennung verhelfen, irrt.

Von der Idee zur Planung

Reden Sie mit jemandem dem Sie vertrauen über ihre Idee. Hören Sie sich an, was er dazu meint. Beobachten Sie den Markt. Recherchieren Sie über Flächenabdeckung, Einwohnerzahlen, Mitanbieter usw.
Schlafen Sie eine Nacht darüber. Wenn Sie am nächsten Tag noch immer von Ihrer Idee überzeugt sind... gehts über zur Planung.

Bevor es soweit kommt...

Ihre Arbeitskraft steht der Wirtschaft uneingeschränkt zur Verfügung, und dennoch fruchten Ihre Bewerbungen nicht. Sie beziehen ALG und ihr Restanspruch beträgt noch mehr als 150 Tage? Werden Sie Existenzgründer und profitieren Sie von der Förderung durch das Arbeitsamt. Auch hierbei sind einige Hürden zu meistern, die wir gemeinsam meistern können.

Prüfen Sie unbedingt Ihren ALG Bescheid vom Arbeitsamt. Besteht noch ein Mindestanspruch von 150 Tagen, sollten Sie schnell handeln. Es ist viel zu erledigen.

Ganz Wichtig!
Unternehmen Sie nichts, bevor Sie beim Arbeitsamt den Antrag auf Gründungszuschuss, gestellt haben.